Von sich reden machen – Zeitraffer als Marketing-Tools wirksam nutzen

Social Media bietet Unternehmen eine großartige Möglichkeit, bestehende Kundschaft über bestimmte Produktentwicklungen auf dem Laufenden zu halten, als auch Interessenten und potentielle Neukunden neugierig zu machen.  Will sich ein Unternehmen den ständigen Veränderungen des Marktes effizient anpassen, kann es sinnvoll sein, digitale Plattformen für unternehmensspezifische Strategien zu nutzen und sich des Content-Marketings anzunehmen. Sind Bedürfnisse des Klienten transparent, kann aus verschiedenen Marketings-Tools gewählt werden-hierzu zählen B2B, Relationship-Marketing oder customization, d.h. einer Anpassung von Produkten an lokale Bedürfnisse i.S.e. marktorientierten Ausrichtung. Jedes Unternehmen möchte auf möglichst lange Sicht wettbewerbsfähig bleiben und rentabel erwirtschaften. Baustellenkameras und gut gesetztes Content-Marketing können in dieser Hinsicht zu einem wesentlichen Mehrwert beitragen. Um sich mit effektiven Marketingstrategien auch tatsächlich Gehör zu verschaffen, bedarf es neben einer intern ausformulierten überzeugenden Unternehmervision (Unterscheidungsmerkmale im Wettbewerb/Stärken), auch der Klarheit über Schwächen und Chancen des eigenen Unternehmens.

Die Macht der Bilder

Gehör verschaffen ist das eine, doch wir sprechen hier natürlich über Zeitraffer-Systeme und somit auch in erster Linie von visueller Rezeption. Dass Bau-Kameras in ihrer Eigenschaft, nämlich Videomaterial aufzunehmen und dadurch eindrucksvoll laufende Konstruktionsprozesse zur Verfügung zu stellen, ganz nebenbei ein willkommenes Format zum sicheren Vermarkten anzubieten scheinen, zeigt gleichermaßen, welches große Potential diese Kameras für Bauunternehmen bereit halten.

Marketing-Zen, ein weiteres, auf Social-Media spezialisiertes Unternehmen, legte im Zusammenhang mit Erhebungen von Forbes Insights offen, dass 59 Prozent der interviewten Führungskräfte im Hinblick auf unternehmerische Kooperation und Informationsbeschaffung, die Sichtung von Videomaterial dem Lesen von Beschreibungen vorziehen. Davon besuchen 65 Prozent im Anschluss die entsprechende Unternehmer-Website, 50 Prozent suchen nach weiteren Informationsquellen und rund 45 Prozent wenden sich direkt an das beworbene Unternehmen. Auch 75 Prozent der Video-Marketing nutzenden B2B-Unternehmen melden einen positiven Return of Investment. Online-Käufer im B2C kaufen ihr Produkt mit einer bis zu 64 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit bei einem Unternehmen, dessen Werbung auf Videomaterial basiert.

Bau-Kameras bieten Transparenz…

Bei Bauprojekten mit öffentlichem Interesse nützt das Potential von Baustellen-Kameras, um den Bürgern eine Möglichkeit zu bieten, über die Entwicklungen des Projektes auf dem Laufenden zu bleiben. Was als Öffentlichkeitsarbeit konzipiert ist, kann sich schnell zu einem echten Online-Marketing-Erfolg entwickeln. Kritische Bürger können beruhigter hautnah verfolgen, wie sich das Projekt entwickelt und auch zukünftige Leasingpartner bekommen eine konkrete Idee von der Reichweite des Unterfangens – eigene Investitionsmöglichkeiten lassen sich nun noch besser kalkulieren. Ebenso bieten andere Projekte eindrucksvolle Beispiele dafür, wie sinnvoll Videomaterial von Baustellen-Kameras in der erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit sein kann.

…und fördern Social-Proof

Zeitraffer-Videos erreichen tausende von Community-Mitgliedern, indem sie einfach auf Social-Media-Kanälen oder (damit verlinkten) Unternehmenswebseiten hochgeladen und verbreitet werden. Durch Email-Video-Marketing lassen sich nicht nur Konversionsraten erhöhen, auch Klickraten steigern sich um 200-300 Prozent. Man verzeichnete eine 67 Prozent höhere Reaktionsrate bei Interessenten. Die Tatsache, dass Videomaterial einen höheren Stellenwert zu haben scheint, als Online-Texte, liegt auch daran, dass viele Menschen nicht lange im Internet lesen können. Videos sind für das Auge weniger anstrengend und können prägnante Inhalte oft besser vermitteln, da beim Rezipienten alle Sinne angesprochen werden.

Immobilienentwickler, Generalunternehmer und andere Bauprofis profitieren von Zeitraffer-Systemen im herkömmlichen Sinne, aber eben auch, um eindrucksvolle Visuals ihrer Arbeit zu präsentieren. Um das Video-Marketing zu verbessern, lassen sich Produkt-/Imagefilme durch Testimonials/Referenzen, Angebotsübersichten oder Neuigkeiten anreichern. Interaktive Bilder fördern das Interesse von Kunden, mehr über die Arbeit des umworbenen Produktes zu erfahren. Flexible Zeitraffer-Systeme wie TimeBeast Pro-Air unterstützen hierbei in ihrer Eigenschaft, kontinuierlich und konsistent transparente Einblicke in den laufenden Bau-Prozess zu vermitteln und dadurch beim Kunden Vertrauen zu evozieren. Diese Komponenten sind als Social Proof in einer überzeugenden Marketing-Kampagne ausgesprochen wertvoll. Livestreams lassen sich hervorragend auf der eigenen Homepage veröffentlichen und verlinken. Um Web-Traffic und Sichtbarkeit eines Unternehmens effizient zu erhöhen, sollte jedoch ein Image-Video eine Länge von 30-60 Sekunden nicht überschreiten.

Sie planen ein Zeitraffer-Projekt und benötigen Hilfe bei der Wahl des richtigen Systems? Unser Team verfügt über eine langjährige Expertise im Bereich von Zeitraffer-Systemen und steht Ihnen in allen Fragen mit Technik und Knowhow zur Verfügung!

Benötigen Sie Hilfe bei der Planung Ihres Vorhabens im Bezug auf eine Zeitraffer-Dokumentation?

Jetzt Projektanfrage stellen

Bildrechte Headergrafik: © Rawpixel.com – Fotolia.com

Comments are closed.