In Kooperation mit der Funkwerk AG entwickelt die Aspekteins GmbH unter der Marke Langzeit-Zeitraffer eine autarkes, online-angebundenes & kamerabasiertes Wildmonitoring System zur Überwachung von Wildquerungen auf Grünbrücken. Im Rahmen eines Pilotprojekts für den Landesbetrieb Forst Brandenburg wurde die Anlage nähe Beelitz installiert und in Betrieb genommen.

Die installierte Anlage dient maßgeblich der Dokumentation von Wildquerungen über die Grünbrücke. Über einen mehrjährigen Zeitraum kann anhand der dokumentierten Wildsichtungen der Erfolg der Grünbrücke transparent gemacht werden für alle Beteiligten.

Wildmontoring auf der Grünbrücke – die Anforderungen an das Kamerasystem

Um eine belastbare Auswertung der Wildquerungen zu ermöglichen ist es erforderlich ein System bereitzustellen, dass rund um die Uhr, an jedem Tag des Jahres die tierischen Brücken-Überquerer erfasst.

Autarke Stromversorgung mit Solarzellen

Die über die Bundesautobahn A9 führende Grünbrücke hat keinen Stromzugang. Somit kommt zu der erforderlichen Rund um die Uhr Verfügbarkeit des Wildmonitoring Systems die Anforderung nach autarker Stromversorgung hinzu. Die Stromversorgung des gesamten Systems wird über Solarstrom abgedeckt. Dazu wurden 6 Panels a 150 Watt Nennleistung verbaut, mitsamt der erforderlichen Ladetechnik, wie auch einer im Boden versenkten, und somit vor Frost geschützten, Puffer-Batterie.

Videoaufzeichnungen der Wildsichtungen

Um das Verhalten der Tiere auf der Brücke weiterhin zu analysieren wurde neben der reinen Fotoaufnahme auch eine Videoaufnahme Funktionalität implementiert, die bei jeder Wildsichtung eine Aufzeichnung von 30 Sekunden Länge anstößt.

Bewegungsdetektoren zur Auslösung des Video Monitoring

Das System erkennt ein Tier anhand mehrer hochpräziser Bewegungsdetektoren, die an mehreren Stellen auf der Brücke verbaut sind. Die Breite der Brücke beträgt 50 Meter, in der Mitte der Brücke wurde ein Holzturm errichtet. An diesem Holzturm sind die Bewegungsmelder montiert, die je ein Feld von 25 Metern Länge – bis zum jeweiligen Rand der Brücke – abdecken.

Infrarot Strahler machen die Nacht zum Tag

Durch den Einsatz von Infrarot Strahlern ist das System auch in der Lage nachts gestochen scharfe Aufnahmen zu liefern. Über eine Sensorik schalten sich die Infrarotscheinwerfer ab Einbruch der Dunkelheit mit hinzu, so dass das Wildmonitorung auch nachts erfolgen kann – also genau dann, wenn der meiste Betrieb auf der Wildbrücke herrscht.

Online Anbindung mit Echtzeit-Meldung

Um die Nutzung des Wildmonitoring Kamerasystems auf der Grünbrücke für die Anwender des Landesbetriebs Forst Brandenburg möglichst komfortabel zu gestalten wurde ein Online Anbindung mit in das System eingebunden. Das System versendet bei jeder Wildsichtung auf der Brücke eine Email an einen ausgewählten Empfängerkreis. Enthalten in der Email sind einige Basisinformationen wie Zeit der Erfassung und ein Bild von dem erfassten Tier. Parallel dazu wird eine Videosequenz aufgezeichnet, die jedoch – aufgrund der Dateigröße – zunächst nicht online übertragen wird. Die Videodaten verbleiben auf einer Festplatte im System und können jederzeit von den System-Nutzern vor Ort abgeholt werden. Auch hier informiert das System über den aktuellen Kapazitätsstand der Festplatten und erlaubt so effiziente Zeitplanung zum Abholen und Austauschen der Datenspeicher.

Wildmonitoring per Videoübwachung: Dokumentation der Querungen bei Tag und Nacht

Auch in völliger Dunkelheit – in der die Wildbrücke am meisten frequentiert wird – lassen sich die Tiere gut erkennen und identifizieren.

In weiteren Ausbaustufen ist die Erweiterung des Systems um eine künstliche Intelligenz geplant, die via Bilderkennungs-Algorithmen die Sichtungen bereits kategorisiert nach der jeweiligen Tiergattung. Hier obliegt es dann den Nutzern die Sichtungen und Bewertungen des Systems zu verifizieren – wodurch das System weiterhin lernt und seine Einschätzung mit jeder Verifikation und Falsifikation durch die Nutzer exakter wird durch das Anwenden von Deep-Learning.

Das Zusammenspiel von Hardware und Software macht das Wildmonitoring auf der Grünbrücke zu einem Paradebeispiel von kameragestützter Dokumentation und Auswertung. Mit einem hohen Teil an Individualentwicklung wurde ein belastbares System entworfen, dass für Wildmonitoring wie auch eine Vielzahl weiterer Anwendungsfälle nutzbar ist. Fordern Sie uns gerne heraus, wir freuen uns auf Ihre Projektanfrage.

JETZT PROJEKTANFRAGE STELLEN

Bildrechte Headergrafik: © Aspekteins GmbH 2019/2020

Comments are closed.